Erlenbach a.Main - Flurbereinigung

Fördermöglichkeiten im laufenden Flurbereinigungsverfahren

Die Teilnehmergemeinschaft (TG) Erlenbach 1 informiert nachstehend über die Fördermöglichkeiten im laufenden Flurbereinigungsverfahren zum Erhallt der Terrassen-Steillagen und den Ablauf der Antragstellung.
Was sind die Grundvoraussetzungen?
Die Maßnahme liegt innerhalb des Steillagengebietes. Die Abgrenzung ist festgesetzt
und kann beim Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken (ALE Ufr.) eingesehen
werden. Details können bei Bedarf nachgefragt werden.
Mit der Maßnahme wurde noch nicht begonnen.

Was wird gefördert und wie viel Geld gibt es?
Wiederaufbau / Sanierung / Erhalt von Trockenmauern und Weinbergstreppen
Nur fachgerechte, traditionelle Arbeiten mit heimischen Buntsandsteinen werden
gefördert:
Trockenmauern mit 45 € / m² erneuerte Mauerfläche (nur sichtbare Fläche)
Weinbergstreppen mit 45 € / lfdm erneuerte Treppenlänge (schräge Strecke)
Mauerkronensanierung: Bei einer separaten Ausführung (ohne Mauersanierung) mit 22,50 € / lfdm erneuerte Krone
Zusätzlich benötigten Steine: Die Anschaffungskosten mit 60%

Wieder- / Neuanpflanzung
Voraussetzung: Vorhaben muss nach den weinbaurechtlichen Vorschriften genehmigt
sein.
Bepflanzte Rebfläche (maximal förderfähig ist die Rodungs- bzw. genehmigte Anpflanzungsfläche) mit 2,70 € / m² hierbei sind Holz- oder Stahlstickel zu verwenden.

Wo bekomme ich Antragsformulare?
Antragsformulare können hier auf der Homepage heruntergeladen werden. Folgende Downloads als pdf stehen zur Verfügung:

 

>> Allgemeine Informationen

>> Antrag zur Bezuschussung Neuanpflanzung

>> Antrag zur Bezuschussung Wiederbepflanzung

>> Heinweis auf künftige Änderungen bei der Förderung von Instandsetzung von Trockenmauern

>> Flurbereinigung_Änderung zum 01.02.2016 bei der Förderung von Instandsetzungen von Trockenmauern

 

Ansprechpartner für Flurbereinigung in Erlenbach: Reinhold Hillerich, Tel. 09372 6999