Erlenbach a.Main - Ausstellung "Bilder von Angelika Kolbert"
Die Erlenbacherin Angelika Kolbert stellt vom 11. November bis 30. Dezember 2015 ihre Bilder im Rathaus Erlenbach aus. Die Ausstellung wurde am Mittwoch, 11. November 2015 im Beisein von vielen Kunstfreunden mit einer Vernissage eröffnet.
Angelika Kolbert ist in Erlenbach aufgewachsen und nach einigen Jahren in Würzburg und Aschaffenburg wieder dahin zurückgekehrt. Seit 15 Jahren unterrichtet sie Kunsterziehung an der Maria-Ward-Schule in Aschaffenburg und widmet sich neben dieser Tätigkeit auch wieder verstärkt dem eigenen künstlerischen Schaffen.

Die Malerei von Angelika Kolbert bewegt sich frei im Spektrum zwischen konkret und abstrakt, was dem Betrachter genügend Spielraum für eigene Interpretationen und emotionale Anknüpfungspunkte einräumt.
Auf der Basis von Acrylmalerei entwickelt sie in vielen Bildern eine intensive Mischtechnik, die durch den Einsatz von Kreide, Kohle und Bleistift zusätzliche graphische Strukturen erhält. Durch vielschichtige Übermalungen entstehen Bildgewebe, die sich mit verschiedenen Aspekten menschlichen Daseins beschäftigen. So stehen Lebensfreude, ausgedrückt durch die Darstellung von Tanz und Bewegung im Gegensatz zur Auseinandersetzung mit Tod und Sucht (Alkoholische Decke von 2006).
Malen begreift die Künstlerin dabei als prozesshaftes Geschehen, dessen Endergebnis zu Beginn nicht vorhersehbar ist. Eine konkrete Idee entwickelt und verändert sich. Angelika Kolbert beschreibt es als eine Art Denken ohne Worte.

In diesem Jahr waren Arbeiten von Angelika Kolbert bereits auf der internationalen Kunstmesse Main-Art in der Erlenbacher Frankenhalle und in der Galerie KUNSTRAUM in Klingenberg zu sehen. Die Malerin ist aktives Vorstandsmitglied im Kunstverein „Kunstraum in Churfranken“.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Rathauses Erlenbach a. Main besucht werden.
Infos: Stadt Erlenbach a. Main, Tel.: 09372–704-44 bis-46 oder unter www.angelika.kolbert.de
Seite:   1 2