Erlenbach a.Main - Weinkrimilesung und Kandidatinnenvorstellung

Weinkrimilesung

Genuss, Spannung und königliches Ambiente konnten die Besucher am Mittwoch, 18. März 2015 um 19:30 Uhr im Foyer der Frankenhalle in Erlenbach erleben. Zwei Tage vor der Wahl der Fränkischen Weinkönigin, hat der bekannteste Weinkrimi-Autor im deutschsprachigen Raum, Paul Grote, live aus seinem neuesten Buch "Königin bis zum Morgengrauen" vorgelesen.
Neben dem Autor waren auch die noch amtierende Fränkische Weinkönigin Christin Ungemach sowie die fünf Kandidatinnen persönlich bei der Lesung anwesend. Die Bewerberin Barbara Wohlfart war aus persönlichen Gründen verhindert. Die weinbegeisterten jungen Frauen Laura-Sofie Dauenhauer, Sara Fröhlich, Lena Kram, Kristin Langmann, Katharina Scheufens und Barbara Wohlfart wollen Christin Ungemach im Amt ablösen und den Frankenwein für ein Jahr in der Region, Deutschland und darüber hinaus repräsentieren.

Der renommierte Weinkrimi-Autor Paul Grote sucht sich für jedes Buch eine andere Weinbauregion aus. Die ersten sieben Weinkrimis spielen in den europäischen Anbaugebieten, wie Bordeaux, Chianti, Rioja etc.. In einer weiteren Reihe hat er sich mit deutschen Gebieten Baden, Rheingau und Mosel und Franken beschäftigt. Inzwischen ist der 11te Krimi mit dem Titel „Königin bis zum Morgengrauen“ erschienen. Dieses Mal steht das Weinanbaugebiet Franken mit der Wahl einer Weinkönigin im Mittelpunkt: Zu Beginn stirbt die frisch gekrönte Weinkönigin nicht etwa an zu viel Wein, sondern an einer Überdosis Drogen. War es ein Unfall, Suizid oder sogar Mord? Das ist das Rätsel in Paul Grotes neuem Krimi.

Veranstalter war die Stadt Erlenbach a. Main in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Erlenbach und dem Förderverein „Freunde der Stadtbibliothek“. In der Lesung war auch eine Verkostung von Erlenbacher Weinen integriert. Der Weinbauverein nahm den Ausschank der Erlenbacher Weine vor.

Seite:   1 2