Spatenstich für den Neubau der Kindertagesstätte in der Friedenstraße

Am Freitag, 24. Juli 2020 fand am Nachmittag der Spatenstich für den Kindergarten Friedenstraße im Rahmen einer kleinen Feierstunde statt. Aufgrund Corona wurde auf die sonst übliche breite Öffentlichkeit verzichtet. Es waren nur geladene Gäste vor Ort. Bürgermeister Michael Berninger begrüßte die Anwesenden und nannte einige Fakten zum Bauvorhaben. Pfarrer Dr. Gregor Kreile als Hausherr des Baugrundstücks und zukünftiger Betreiber freute sich, dass das Projekt realisiert werden kann.

Bereits im Mai 2019 wurde die ersten Schritte für den Neubau dieser Einrichtung eingeleitet. Im Juli 2019 beschloss der Stadtrat, das Architekturbüro Michael Schubert aus Erlenbach für das Projekt "Kindertagesstätte mit 1 Krippen- und 2 Kindergartengruppen" mit einer Erweiterungsoption zu max. 5 Gruppen zu beauftragen. Die Entwurfsplanung sieht nun einen zweigeschossigen Kubus mit Flachdach und extensiver Begrünung in Massivbauweise vor. Die Nutzfläche beträgt 673 Quadratmeter, der Brutto-Rauminhalt 3108 Quadratmeter. Installiert werden eine Photovoltaik-Anlage und eine Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Das Baugrundstück, Martin-Luther-Platz 18, befindet sich im Eigentum der Evangelischen Kirchengemeinde Erlenbach.
Das Novum ist, dass die Stadt Erlenbach erstmals auf einem nicht-städtischen Grundstück im Rahmen einer Erbpacht-Vereinbarung ein Gebäude errichtet. Darüberhinaus ist geplant, dass die Evangelischen Kirchengemeinde selbst den Kindergarten betreibt.

Zu den Kosten der Maßnahme: Laut Architekt sind in etwa mit Kosten von 2.350.000 Euro zu rechnen. Zu erwarten ist eine Förderung gemäß Art. 10 BayFAG sowie Sonderinvestitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung" (4. SIP) ca. 1.600.000 Euro.

Baubeginn ist am Montag, 27. Juli 2020, die Fertigstellung des Bauvorhabens ist für August 2021 geplant, so dass die Inbetriebnahme mit Beginn des Kindergartenjahres im September 2021 erfolgen kann.